Das sich der bis September 2014 amtierende Oberbürgermeister von Niesky Wolfgang Rückert in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedete, wird eine vorgezogene Neuwahl erforderlich. Dabei erreichen Harald Prause-Kosubek (nominiert von seiner Partei, der SPD) 32,1 Prozent und Hartmut Schuster (Einzelbewerber) 4,1 Prozent der gültigen Wählerstimmen. Mit 57,8 Prozent Wählerstimmen wird jedoch die von der CDU aufgestellte, parteilose ehemalige Kämmerin der Stadt Niesky Beate Hoffmann zur neuen Oberbürgermeisterin gewählt.