Den Aufzeichnungen nach begeht Michael von Moholz einen Mord und wird vom königlichen Gericht in Görlitz "in die Acht gethan".